Ganzkörpertraining für zu Hause oder zum Mitnehmen

 

 

Bereits im Frühjahr sind alle Zeitschriften voll von Diäten oder Workouts um in kürzester Zeit die perfekte Bikinifigur zu bekommen.

 

Nur gibt es für einen gesunden Körper leider keine kurzfristige Lösung.

Er braucht im Gegensatz zu unserem Gehirn, Routinen, Routinen und nochmal Routinen, die mit der Zeit immer mal variieren und verbessert werden sollten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sport ist für mich ein Ausgleich zum Alltag,

Medizin und Erholung. Wahrscheinlich klingt

das für einige komisch aber glaubt mir,

wenn man erstmal anfängt regelmäßig

Sport zu machen, kommt der Spaß ganz von allein.

Aber worum es mir am meisten geht

ist die Tatsache, dass ich viel mehr

Energie habe und mich wohler fühle. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um meinen Motivationspegel oben zu halten,

aktualisiere ich jede zwei Wochen meine Playlist

und belohne mich ab und zu mit einem schönen Sportoutfit.

 

Diese zwei Dinge sind feste Bestandteile meiner

Sportroutine und sind auf keinen Fall wegzudenken.

Im Anschluss stelle ich euch meine Lieblingsplaylist

für den Sport vor, die ihr auf Spotify finden könnt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ombre Kollektion von Gymshark sieht,

wie ich finde, nicht nur toll aus,

sondern gibt einem den nötigen Halt durch Kompression.

Man hat das Gefühl, dass alles sitzt und nichts verrutscht.

So soll es sein :)

 

 

 

In diesem Artikel möchte ich alle frischgebackenen

Mamas mit wenig Zeit, alle Couchpotatos die

bereits aufgegeben haben, alle die das Fitnessstudio meiden und natürlich auch die Neuentdecker,

dazu motivieren, euren Traum vom trainierten

und vor allem gesunden Körper wieder aufzunehmen.

Denn sicher ist das Aussehen, bei gezielter körperlicher

Belastung eine tolle Nebenerscheinung

aber vor allem wollen wir doch Alle

 

ein Leben mit Qualität.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dazu stelle ich euch mein persönliches Workouts vor,

dass ich nach meiner Schwangerschaft zwischen

Windeln und Milchflasche erledigt habe.

Mittlerweile ist es eine gute Abwechslung zum

Fitnessstudio und vor allem wenn

es mal schnell gehen muss. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Damit auch alles seine sportwissenschaftliche Richtigkeit hat,

habe ich dieses HIIT Workout mit  meinem personal Trainer, meiner lieben Mama, zusammen entwickelt. 

 

Es beansprucht die wichtigsten Muskelgruppen wie Bauch,

Beine, Po, Rücken und Arme.

 

Ein echtes Gesamtpaket also!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Okay fangen wir an. Im Grunde genommen gibt

es eine ganz einfache Regel beim Sport.

Lieber öfter und kürzer, statt selten und länger.

Ich glaube, dass es wirklich jedem möglich ist,

sich dreimal die Woche eine halbe Stunde

freizuschaufeln um in die eigene

Gesundheit zu investieren.

 

 

Ich verspreche euch hoch und heilig,

dass ihr nach sechs Wochen bereits tolle

Ergebnisse feststellen werdet. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

____________________________________________________________________________________________

 

 

 

ES GEHT LOS!

 

 

Vor den Übungen solltest du dich zehn Minuten erwärmen

indem du auf dem Platz joggst oder auch gern

mit dem guten alten Hampelmann beginnst. 

 

Das Prinzip ist, die jeweiligen Übungen zwölf mal nacheinander auszuführen

und nach jeder Übung eine halbe Minute

auf dem Platz zu joggen bzw. Hampelmänner zu machen.

 

Das Ganze wiederholst du dreimal und beendest mit zehn Minuten Stretching.

Zwischen jedem Durchlauf gibt es eine Minute Trinkpause.

 

 

 

____________________________________________________________________________________________

 

 

 

1.

BURPEES

(HOCK- STRECKSPRÜNGE)

 

Füße schulterbreit im aufrechten Stand nebeneinander aufstellen.

In die Hocke gehen und Hände vor deine Füße platzieren

Abstützen und und beide Beine explosiv nach hinten werfen

Beine wieder anziehen

Oberkörper aufrichten und zeitgleich mit hinter den Kopf verschränkten Armen vom Boden abspringen

Zurück in die Hocke 

 

 

 

2.

AUSFALLSCHRITT

 

Stell deine Füße im aufrechten Stand schulterbreit nebeneinander. Nimm dir jeweils ein Gewicht in die linke und rechte Hand. Jetzt machst du einen großen Ausfallschritt nach vorn und achte gleichzeitig darauf, dass dein vorderes Knie nicht über deine Zehenspitze kommt. Halte deinen Rücken gerade und deinen Blick nach vorn. Jetzt gehst du mit dem vorderen Bein wieder in Ausgangsposition und wiederholst die gleiche Prozedur mit dem anderen Bein.

 

 

 

3.

BEINHEBER

 

Bei dieser Übung gehst du in den Vierfüsslerstand und hältst deine Halswirbelsäule gerade in dem du auf den Boden schaust. Dann winkelst du ein Bein ca. 45 Grad an und beginnst es zur Decke hoch und runter zu bewegen.

 

 

 

4.

SPIDERMAN

 

Geh bei dieser Übung in die Liegestütz- position und halte deinen Körper von Kopf bis Fuß gerade. Ziehe dein rechtes Knie an dein rechten Ellbogen und dein linkes Knie an deinen rechten Ellbogen.

 

 

 

 

5.

FLUTTER KICKS

 

Leg dich auf den Rücken mit Blick an die Decke und lege deine Hände zur Unterstützung der Wirbelsäule unter deinen Rücken kurz über deinen Po. Nun beginnst du deine angewinkelten oder ausgestreckten Beine (je nach Schwierigkeitsgrad) nach oben und unten zu bewegen. Dabei gehst du ganz nach Gefühl und bewegst deine Beine weiter oben oder wenn es schwieriger sein soll, weiter unten. 

 

 

 

 

6.

PENDEL

 

Leg dich auf den Bauch, und halte deine Wirbelsäule in Verlängerung in dem du mit dem Kopf nach unten schaust. Nun streckst du deine Arme und Beine in schulterbreiter Entfernung aus und bewegst deinen rechten Arm und dein linkes Bein nach unten, dein linken Arm und dein rechtes Bein nach oben. Und so pendelst du etwa eine halbe Minute. 

 

 

 

 

 

Natürlich geht der Sport immer Hand in Hand mit gesunder Ernährung. Das eine wirkt nicht ohne das Andere.

 

 

Falls du noch Fragen hast oder vielleicht auch mehr über meine Ernährungsroutine wissen möchtest, kannst du mir gern mailen oder ein Kommentar hinterlassen. 

 

Was sind deine Liebelingsübungen? 

 

Deine Maria

 

MEINE PERSÖNLICHE SPOTIFY PLAYLIST:

 

Workout Motivation (by Maria Lischke)

 

SHOP MY OUTFIT

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Aktuelle Einträge

April 30, 2018

April 13, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

Current posts
Please reload