LIEBE DEINEN NÄCHSTEN WIE DICH SELBST

 

 

 

Oft setzen wir Selbstliebe mit Egoismus gleich. Bereits im Kindesalter versucht man den Egoismus im Kern zu ersticken. Denn egoistische Menschen oder Menschen die sich selbst lieben sind Narzissten und das ist offensichtlich, was wir vermeiden möchten.

 

 

Aber müssen wir die Liebe zu uns selbst wirklich aufgeben um

damit das Hindernis zu beseitigen, das uns daran hindert andere zu lieben?

 

 

 

 

 

 

In diesem Blogeintrag möchte ich darüber sprechen, wie wichtig es ist sich auf die richtige

Art und Weise zu lieben um dadurch der Türöffner für viele Menschen zu sein.

 

 

Dabei teile ich wie immer meine eigene Erfahrung mit euch.

Im Anschluss gebe ich euch ein paar Werkzeuge an die Hand, durch die ich gelernt habe mich immer bewusster anzunehmen um wiederum andere annehmen zu können und einfach glücklich zu sein.

 

 

Es besteht ein fundamentaler Unterschied zwischen Selbstliebe und Egoismus.

Der allseits bekannte Vers: „Liebe deinen nächsten wie dich selbst“ zeigt uns, dass die Selbstliebe,

von der Liebe zu anderen Menschen in einem unmittelbaren Verhältnis steht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schließlich sieht man in der Welt und in den Menschen nur das, was man selbst im Herzen trägt. Manch einer nennt es die Macht der Anziehung.

 

 

Also wenn du oft Negatives in deinen Mitmenschen siehst bedeutet es, dass du bewusst oder unbewusst unzufrieden mit dir selbst bist.

Sprichst du Menschen Gutes zu und öffnest ihnen die Augen für ihre Stärken, spricht es ebenfalls für deine Selbstannahme, innere Harmonie und Liebe.

 

 

Viele Menschen sagen mir wie schön ich bin und können gar nicht verstehen, dass ich auch mal Selbstzweifel habe. Vor einigen Jahren konnte ich dieses Kompliment nicht annehmen, da ich für meine eigene innere und äußere Schönheit blind war und mich stattdessen lieber mit  irgendwelchen Idolen verglichen hatte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber Gott sei Dank sind mir Frauen über den Weg gelaufen, die auf den ersten Blick zwar nicht in mein Schönheitsbild gepasst haben, ich von ihrer Ausstrahlung aber einfach nur baff war.

 

 

 

Mit der Zeit lerne ich mich immer besser kennen und fange an die wahre Schönheit, abseits von jeglichen Stereotypen, in mir zu erkennen und diese immer mehr zu lieben.

 

 

 


Als ich achtzehn Jahre alt war nahm ich an mehreren Schönheitswettbewerben teil. Eines Tages ging es dann in die Bundesauswahl und ich kam unter die Top 5.  Kurz vor dem Finale wurde ich schließlich gekickt und war sehr enttäuscht von mir.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurz darauf kam die Chefin der Miss Germany Corporation, eine sehr bewundernswerte Frau,

persönlich zu mir und gab mir ein paar sehr lehrreiche Worte fürs Leben mit.

 

 

Sie sagte: „Maria, du hast ein wunderschönes Gesicht aber du musst mehr an deiner Ausstrahlung arbeiten“.

Um ehrlich zu sein dachte ich sie wird mir sagen,

ich solle noch zwei Kilo abnehmen oder sonst etwas in der Richtung.

 

 

Aber was sie mir eigentlich sagen wollte, ich zu diesem Zeitpunkt aber nicht verstanden habe war, dass ich anfangen soll mich selbst zu lieben, um diese Liebe auch ausstrahlen zu können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BE THE BEST VERSION OF YOURSELF!

 

No. 1

 

HABE GEDULD MIT DIR

 

Wir wollen zu oft, zu viel und das am besten sofort. Jeder Schmetterling muss erstmal eine Weile in den Kokon um sich zu entwickeln. Also calm down und genieße den Prozess.

 

 

No.2

 

VERZEIH DIR SELBST

 

Es ist schlimm genug wenn sich andere Menschen das Recht nehmen dich zu verurteilen, aber schlimmer ist es, wenn du dich selbst für etwas verurteilst. Ich glaube es gibt nichts Giftigeres für dein Selbstbewusstsein als Selbstverurteilung.

 

Also check die Lage und fang an die Dinge für die du dich an den Pranger stellst abzuhaken und nach vorne zu schauen. Jeder hat Dreck am Stecken nur bei manch einem ist es offensichtlicher als bei dem anderen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

No. 3

 

INVESTIERE IN DICH SELBST

 

Nimm dir öfter Zeit für dich, mache mehr von den Dingen die du liebst und treffe dich öfter mit Menschen von denen du inspiriert bist.

 

 

 

No. 4

 

Dankbarkeit

 

Es ist schwer für die eigenen Segnungen dankbar zu sein, wenn man immer nur auf die Sachen schaut die andere haben. Also schließ deine Augen und konzentrier dich für einen Moment auf die guten Sachen in deinem Leben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

No.5

 

GIB ANDEREN KOMPLIMENTE

 

Wenn es dir schwerfällt Gutes an dir zu finden, dann fang an anderen mehr Komplimente zu machen. Es gibt immer einen Anlass für ein lobendes Wort, auch wenn es nur die neuen Ohrringe deiner Freundin sind. Also geiz nicht rum und gib deinem Nächsten drei ehrlich gemeinte Komplimente und du wirst sehen wie toll du dich selbst danach fühlen wirst.

 

 

 

No. 6

 

SAG AUCH MAL NEIN

 

Es ist essentiell sich seinen Grenzen bewusst zu sein und diese, sofern es möglich ist, nicht zu überschreiten. Zwar gibt es Momente in denen man auch mal über seine Grenzen hinaus muss. Das hat ebenfalls seine Berechtigung.

 

 

Jedoch meine ich die Fälle in denen man Menschen, um ihnen zu gefallen und sie nicht zu enttäuschen, nicht Nein sagen kann. Es erfordert oftmals viel Selbstvertrauen um vor allen übergestellten Personen abzulehnen aber auch sie sind nur Menschen und öfter als gedacht für Kompromisse bereit. Man muss einfach nur den Mund aufmachen.

 

 

Man könnte noch so viel hinzufügen aber ich denke, genug ist genug.

 

 

Also.

Ich wünsche euch einen wunderbaren restlichen Mai und hoffe euch in zwei Wochen wieder zu sehen.

 

 

Maria

 

 

 

 

 

 

 

SHOP MY OUTFIT

 


  KLEID  http://www.hm.com/de/product/03782?article=03782

Share on Facebook
Please reload

Aktuelle Einträge

April 30, 2018

April 13, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

Current posts
Please reload